Die DIENSTAG-PRESSE – 31. JULI 2018

Die DIENSTAG-PRESSE – 31. JULI 2018

Foto: Andreas Schmidt (c)
Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden: Die DIENSTAG-PRESSE – 31. JULI 2018

Bayreuth
Ein problematischer Fliegender Holländer in Bayreuth
Wenig Meer und viel Durchwurschteln: Das Bayreuth-Debüt von Greer Grimsley gelingt nur halbwegs, Ricarda Merbeth kämpft tapfer mit den Wogen des Gesangs, Axel Kober dirigiert einen der hurtigsten Holländer der Bayreuth-Historie.
https://konzertkritikopernkritikberlin.wordpress.com/2018/07/31/der-neu

Tiroler Festspiele
Causa Erl: Grüne fordern Suspendierung von Intendant Kuhn
Die Festspiele Erl sind vorbei, nun wird über die Zukunft des Intendanten diskutiert, dem „anhaltender Machtmissbrauch und sexuelle Übergriffe“ vorgeworfen werden. Die Grünen fordern seine sofortige Suspendierung
Die Presse

Bayreuther Festspiele Der „Ring“ für Kinder
Münchner Abendzeitung

Bayreuth
„Lohengrin“ in Bayreuth: Triumph der tiefen Stimmen
Der Programmzettel versprach einen Abend der Extraklasse: Georg Zeppenfeld als König Heinrich der Vogler, Piotr Beczala als Lohengrin, Anja Harteros als Elsa von Brabant, Tomasz Konieczny als Friedrich von Telramund und Waltraud Meier als Ortrud. Am Pult Mr. Bayreuth, Christian Thielemann, und im Graben das Orchester der Bayreuther Festspiele. Dazu der stimmgewaltige Chor.
Der Herausgeber berichtet von den Bayreuther Festspielen.
Klassik begeistert

Bayreuth
Liebesdunkel und Meisterpracht
Wiederaufnahmen in Bayreuth: eine gereifte Sicht auf „Tristan und Isolde“ und „Meistersinger“ als quicklebendige Komödie
Wiener Zeitung

Bayreuther Festspiele:  Energieschübe im Treibhaus
Badische Zeitung

Salzburg
Salzburger Festspiele: Triumph mit „Salome“ und Sandra Hüller, Flaute bei der „Zauberflöte“
Bisse, Küsse, Sensationen: Bei den Salzburger Festspielen werden die Frauen gefeiert – Asmik Grigorian als Salome, Sandra Hüller als Penthesilea. Die flaue Inszenierung der „Zauberflöte“ fällt hingegen durch
Die Welt.de

Sensationserfolg für „Salome“ bei den Salzburger Festspielen
Musik und Darsteller überzeugten das Publikum in der Inszenierung von Romeo Castellucci. Asmik Grigorian begeistert in der Hauptrolle
Berliner Morgenpost

Die Furien der Verweigerung
Eine packende wie mystische „Salome“ als erstes Opernhighlight der Salzburger Festspiele
https://www.wienerzeitung.at/themen_channel/musik/klassik_oper/979701_Die-Furien-der-Verweigerung.html
„Salome“ bei den Salzburger Festspielen: Mit steinkalter Wucht
Münchner Merkur

Salzburg/ Zauberflöte
Kurz, sei ein Mann!
Die Figuren entspringen in dieser Inszenierung der Fantasie der Knaben: Aus den Hausmädchen werden die drei Damen, aus dem Metzgerssohn wird
Wie kann man die Zauberflöte in die Gegenwart holen? Die Regisseurin Lydia Steier versucht es in Salzburg mit einer raffinierten Rahmenhandlung. Reicht das?
Salzburg/ Festspiele
https://www.sueddeutsche.de/kultur/salzburger-festspiele-kurz-sei-ein-mann-1.4075047

„Zauberflöte“ in Salzburg: Ein üppiger Maschinenzauber
Frankfurter Allgemeine

Salzburg
Salzburger Festspiele Weisheitslehre, Liebestod
In Salzburg führt Lydia Steiers „Zauberflöte“ auf den Jahrmarkt und Romeo Catelluccis „Salome“ ins strenge, karge Schwarz-Weiß
Frankfurter Rundschau

Berlin/ Radialsystem
Sturz durch die Oktaven
Das Stegreif-Orchester interpretiert im Berliner Radialsystem Brahms Sinfonie Nr.3 auf radikale Weise.
Tagesspiegel

Verbier-Festival: Wenn Pianisten die «Tell»-Ouvertüre singen
Das Musikfestival in den Walliser Alpen feiert sein 25-Jahr-Jubiläum mit einem spannenden Programm, dargeboten von einer wie gewohnt inspirierten Künstlerfamilie – und mit einem Paukenschlag.
Neue Zürcher Zeitung

Schweiz/Schloss Hallwyl
Rossini auf Schloss Hallwyl: Güte vor Schönheit
Mit der Produktion von Rossinis «La Cenerentola» zeigt die Oper Schloss Hallwyl viel Mut. Eine schlüssige Inszenierung und ein blendendes Orchester stehen auf der Habenseite, die Sängerleistungen dürfen sich hingegen noch etwas steigern.
Neue Zürcher Zeitung

Salzburg
Die Zauberflöte, Salzburger Festspiele — a fairytale for unstable times
https://www.ft.com/content/a29acf14-91a9-11e8-9609-3d3b945e78cf

Bayreuth
Lohengrin, Bayreuther Festspiele, Germany — Dutch Masters and comic superheroes
https://www.ft.com/content/204212d4-90c3-11e8-9609-3d3b945e78cf

Between the reeds and the power plant: ‚Lohengrin‘ at the Bayreuth Festival
https://www.dw.com/en/between-the-reeds-and-the-power-plant-lohengrin

Martina Franca
Festival Diary: Festival Della Valle D’Itria 2018 – Day 2
Interviewing Sesto Quatrini
http://operawire.com/festival-diary-festival-della-valle-ditria-2018/

London
BBC NOW/Brabbins review
The Proms’ centenary-year tribute to Hubert Parry, the composer of Jerusalem, paired his tight Fifth symphony and a choral work with Vaughan Williams and Holst
The Guardian

Chicago
Alsop, Szot and colleagues make an exuberant theatrical experience out of Bernstein’s problematic “MASS
http://chicagoclassicalreview.com/2018/07/alsop-szot-and-colleagues-make-an-exuberant

Miami
MMF delivers a triumphant performance of “Ghosts of Versailles”
http://southfloridaclassicalreview.com/2018/07/mmf-delivers-a-triumphant-performance

Washington
A trio of great singers delivers power and passion in Wagner night at Wolf Trap Opera
http://washingtonclassicalreview.com/2018/07/29/a-trio-of-great-singers-delivers-power

Wolf Trap offers a fine “Ring’ lite
Washington Post

Santa Fe
BWW Review: DOCTOR ATOMIC at Santa Fe Opera
https://www.broadwayworld.com/albuquerque/article/BWW-Review-DOCTOR

BWW Review: ARIADNE AUF NAXOS at Santa Fe OPERA
https://www.broadwayworld.com/albuquerque/article/BWW-Review-ARIADNE-AUF-NAXOS

Rock/ Pop

London
Marillion: Live-Feuerwerk in der Royal Albert Hall
Zum ersten Mal traten Marillion in der Londoner Royal Albert Hall auf. Dieses bemerkenswerte Konzert der britischen Progressivrock-Institution gibt es nun als opulenten Live-Mitschnitt
Hamburger Abendblatt

Sprechtheater

Salzburg/ Festspiele
Von Liebe, Krieg und Sieg im Spiel
Vexierspiel der Geschlechter: Johan Simons inszeniert Kleists „Penthesilea“ – nur mit Sandra Hüller und Jens Harzer
Sueddeutsche Zeitung

Salzburger Festspiele: Kleists „Penthesilea“, inszeniert von Johan Simons
Münchner Abendzeitung

„Penthesilea“: Der ewige Kampf der Geschlechter
Johan Simons reduzierte Heinrich von Kleists Tragödie bei den Salzburger Festspielen auf zwei Stunden.
Kurier

Festspiele: Penthesilea
Den „ganzen Schreckenspomp des Krieges“ ruft Penthesilea für den Endkampf herbei, in dessen Verlauf sie Achilles, den Geliebten, von einer Hundemeute wird stellen lassen und sich selbst im Wortsinn wird festbeißen an ihm.
DrehpunktKultur

„Penthesilea“ bei Salzburger Festspielen: Kleist im genderutopischen Lichtspalt
DeutschlandfunkKultur

Kampfsport Liebe
Johan Simons Version von „Penthesilea“ hat Anfangsschwierigkeiten, erntet aber kräftigen Applaus.
Wiener Zeitung

Salzburger Festspiele: Fulminantes Theater aus der Sprache
Johan Simons inszeniert Kleists „Penthesilea“ mit nur zwei Personen: Sandra Hüller und Jens Harzer. Die Aufführung ist etwas strapaziös, aber atemberaubend
Die Presse

„Penthesilea“ in Salzburg: So viel Yoga steckt in Kleist
Duett in Schwarz: Johan Simons inszeniert das Drama mit Sandra Hüller und Jens Harzer als radikales Körpertheater
Der Standard

———-
Unter’m Strich

Bayreuth/ Glosse
Stolzings Schweißlied
Ja, die Hitze in Wagners Festspielhaus auf dem Grünen Hügel ist legendär. Lässt sich an ihr wirklich nichts ändern? Eine Glosse
Tagesspiegel

München
Sexuelle Übergriffe an der Münchner Musikhochschule: Befragungsbögen veröffentlicht
Zur Aufklärung der Missbrauchs-Vorwürfe an der Hochschule für Musik in München wurde schon 2016 unter Studierenden und Beschäftigten eine Befragung durchgeführt. Die konkrete Art der Befragung und Ergebnisse wollte die Hochschulleitung aber bislang nicht bekanntgeben. Nun hat die BILD-Zeitung Teile der Befragungsbögen und deren Auswertung veröffentlicht
BR-Klassik

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.