Die DIENSTAG-PRESSE – 9. APRIL 2019

Die DIENSTAG-PRESSE – 9. APRIL 2019

Foto: Dr. Stephan Pauly, Achim Reissner (c)
Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden:
Die DIENSTAG-PRESSE – 9. APRIL 2019

Salzburg
Salzburger Osterei: Kulturpolitik als Groteske
Dem Aufsichtsrat der Osterfestspiele hilft nur noch ein geordneter Rückzug. Sonst droht die ärgste Blamage.
Was in diesem Land an sogenannter Kulturpolitik möglich ist, darf man nur noch als grotesk bezeichnen. Vielleicht sogar als fahrlässig – doch eine solche Punzierung ist immer nur ex post möglich, wenn die Dinge schon klanglos den Orkus hinabgegangen sind. Grotesk ist es aber jedenfalls, was derzeit in Salzburg vor sich geht.
Die Presse

Stuttgart
„Nixon in China“ an der Staatsoper Stuttgart: Landung auf dem Blutmond
Mao als Sektenprediger und Nixon als verwirrter Astronaut: Regisseur Marco Štorman gelingt eine umjubelte Deutung über Helden in der Umlaufbahn. Statt platter Satire gibt es Psycho-Krieg und düsteres Historienspektakel über Politik als Kunst der Auslöschung. BR-KLASSIK-Kritiker Peter Jungblut war bei der Premiere dabei.
BR-Klassik

Wien/ Musikverein
Neuer Musikvereins-Chef will Tradition „um das eine oder andere Neue ergänzen“
Der designierte Intendant Stephan Pauly stellte sich erstmals der Öffentlichkeit vor.
Kurier

Neuer Musikvereinschef Stephan Pauly vorgestellt
Eine Überraschung war es nicht mehr, wer am Montag im Wiener Musikverein als Nachfolger von Langzeitdirektor Thomas Angyan ab 1. Juli 2020 präsentiert wurde. Stephan Pauly wurde nach langen Verhandlungen erstmals persönlich der Öffentlichkeit vorgestellt. Er wolle wie in der Stiftung Mozarteum und an der Alten Oper Frankfurt die Identität seiner künftigen Institution bewahren, machte er deutlich.
Salzburger Nachrichten

„Harmonischer Übergang“ im Musikverein
Stephan Pauly, Intendant des Hauses ab Juli 2020, stellte sich erstmals den Medien – gemeinsam mit dem amtierenden Leiter Thomas Angyan.
Wiener Zeitung

„Konzertgänger in Berlin“
Tentakelstreckend: Saisonvorschau des DSO
Sinnigerweise stellt das Deutsche Symphonie-Orchester, welches abseits des großsymphonischen Hauptbetriebs ja regelmäßig nächtliche Kammerkonzerte in Berliner Museen gibt, seine neue Saison im Panorama-Pavillon am Kupfergraben vor. Dort hat man eine, nicht nur für Kinder, irre Antikenwelt aus Vogelperspektive innen drin und nach draußen den Blick aufs Pergamonmuseum – will heißen, eine dieser Berliner Baustellen, die Allegorien der Unendlichkeit sind.
Tentakelstreckend: Saisonvorschau des DSO

Moskau
Russischer Regisseur Serebrennikow aus Hausarrest entlassen
Er darf Moskau aber nicht unerlaubt verlassen Moskau – Der russische Regisseur Kirill Serebrennikow ist überraschend nach rund eineinhalb Jahren aus dem Hausarrest in Moskau entlassen worden. Der 49-Jährige dürfe die Stadt aber nicht unerlaubt verlassen, meldete die Agentur Interfax am Montag unter Berufung auf ein Gericht der Hauptstadt. Demnach muss er bei der Polizei um Erlaubnis bitten, wenn er Moskau verlassen will. Sein Reisepass ist eingezogen. – derstandard.at/2000101017320/Russischer-Regisseur-Serebrennikow-aus-Hausarrest-entlassen
Regisseur Serebrennikov aus Hausarrest entlassen
Tagesspiegel

Hagen
„Tristan und Isolde“ in Hagen: Liebestod im Adventskalender
Ein strahlender, warmer Frühlingstag in Westfalen und eine heikle Terminkollision für Wagnerianer: Tristan-Premiere am Theater Hagen oder der zeitgleiche Online-Ticket-Verkauf bei den Bayreuther Festspielen?!? Zumindest das Publikum im nahezu ausverkaufen Haus an der Elberfelder Straße hatte sich an diesem Nachmittag für die erste Variante entschieden.
Ingo Luther berichtet aus dem Theater Hagen.
Klassik-begeistert

Österreich
Die Kritiken des Wochenendes: Bernsteinaugen, eine Schwester und die Philharmoniker
Kurier

In einem Land vor unserer Zeit
Meine Schwester und ich“ an der Volksoper
Charmanter Schwank aus der Zwischenkriegszeit.
Wiener Zeitung

Wien/ Theater an der Wien
Sängerin Anna Prohaska: „Wir sind keine Maschinen“
Ab Sonntag im Theater an der Wien in „Orlando“ zu erleben. „Man muss sehr diszipliniert sein“.
Kurier

München/ Bayerische Staatsoper
Emotionales Großereignis in München: Ermonela Jaho als Madama Butterfly
bachtrack

Zürich und Frankfurt
Ach Frau, du rätselhaftes Wesen!
Die Opernhäuser in Zürich und Frankfurt erzählen in «Manon» von Jules Massenet und in Franz Schrekers «Fernem Klang» vom Schicksal zweier Frauen, die vom rechten Wege abkommen. Nur eine Produktion dringt in die tieferen Dimensionen des heiklen Themas vor.
https://www.nzz.ch/feuilleton/die-frau-das-raetselhafte-wesen-ld.1473540

Wien/ Staatsoper
La bohème an der Wiener Staatsoper: klassische Inszenierung, neue Stimmen
bachtrack

Dessau
Luxus im Wohncontainer – Giacomo Puccinis „Manon Lescaut“ am Anhaltischen Theater in Dessau
Neue Musikzeitung/nmz.de

Dresden/Semperoper
„Platée“, (k)ein Puppenspiel – Rameaus Oper an der Semperoper Dresden
Neue Musikzeitung/nmz.de

„Die Welt“  zeigt den neuen Sopran-Star Lise Davidsen
Das wird das Jahr der Lise Davidsen. Sie wird die neue Elisabeth im neuen Bayreuther „Tannhäuser“. Ihre erste CD erscheint. In der Yellow Lounge singt sie die „Vier letzten Lieder“ von Richard Strauss.
Die Welt.de

Hamburg/ Laeiszhalle
Der Symphonische Chor Hamburg überzeugt und bezaubert unter dem väterlichen, unaufdringlichen Dirigat von Matthias Janz
Das Wort “Passion” kann man als “Leidenschaft” oder als “Leiden” verstehen. Im Falle der Johannespassion ist es beides. Der alte Meister mischt mit Leidenschaft so vieles in diesem Stück.
Teresa Grodzinska berichtet aus der Laeiszhalle
Klassik-begeistert

Dynamische Wechselspiele: Johannes-Passion packt die Zuschauer in Hamburg
Eine geschlossene Ensembleleistung und ein herausragender Evangelist bescheren dem Publikum eine packende Johannes-Passion.
Guido Marquardt bericht aus Hamburg
Klassik-begeistert

Wien/ Konzerthaus
Teodor Currentzis wurde im Wiener Konzerthaus bejubelt
Wiener Zeitung

München/ Herkulessaal
Liederabend Edita Gruberova
Keine zwei Wochen nach ihrem Abschied von der Opernbühne gibt Edita Gruberova einen Liederabend im Herkulessaal
Münchner Abendzeitung

Wiener Symphoniker spielen im Gemeindebau
Die Presse

Wiesbaden
Staatstheater feiert Jubiläum: Patrick Lange verlängert
Sueddeutsche Zeitung

München
Ivan Repušic dirigiert das RSB: Oh, wie schön ist Istrien
Freundlich, fast zu freundlich: ein Konzertabend mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester und dem Cellisten Johannes Moser
Tagesspiegel

Amsterdam
Glorious ensembles in Dutch National Opera’s new Tannhäuser
bachtrack

Budapest
Hungarian State Opera’s Production of Gershwin’s Porgy and Bess Overshadowed by Yet Another Controversy
https://hungarytoday.hu/hungarian-state-operas-production-of-gershwins

London
Opera review: Berenice at the Linbury theatre
https://www.express.co.uk/entertainment/theatre/1111478/opera-review-berenice

Transylvanian-born mezzo-soprano Eszter Balogh wins the 2019 Handel Singing Competition
http://www.operatoday.com/content/2019/04/transylvanian-b.php

Longborough
Longborough Festival Opera announces 2020 season
https://www.rhinegold.co.uk/opera_now/longborough-festival-opera-announces-2020-season/

New York
She Runs Marathons and Sings Opera. And She Just Won $50,000.
Lisette Oropesa has been awarded the prestigious Richard Tucker Award
https://www.nytimes.com/2019/04/08/arts/music/lisette-oropesa-richard-tucker-award.html

Ivo van Hove’s Setting of Leos Janácek’s Diary of One Who Disappeeared
http://www.concertonet.com/scripts/review.php?ID_review=13787

Chicago
Worlds collide with Arendt, Heidegger and a homicidal cat in Thompson Street Opera’s double bill
http://chicagoclassicalreview.com/2019/04/worlds-collide-with-arendt-heidiggger-and

San Jose
Opera San Jose director Larry Hancock stepping down
https://www.mercurynews.com/2019/04/07/opera-san-jose-director-head

Edmonton
Review: Edmonton Opera makes the most of Rossini’s Count Ory
https://edmontonjournal.com/entertainment/local-arts/review-edmonton

Tokyo
Drama in Verdi’s orchestration: Muti conducts the Tokyo Harusai Festival Orchestra in Rigoletto
bachtrack

Sidney
Bauingenuer der Oper von Sidney mit 97 Jahren gestorben
Salzburger Nachrichten

Sprechtheater

Tirol/ Osterfestival
In Wim Vandekeybus neuem Stück hetzt ein kleiner „Führer“ das Publikum auf
Der Starchoreograf brillierte beim Tiroler Osterfestival mit „Go Figure Out Yourself“, das Stück ist im Sommer auch in Wien zu sehen –
Der Standard

Wien/ Theater der Jugend
Kiss me, Phil
Wie erzählt man Liebe auf den ersten Blick am Theater? Durch Licht! Sämtliche Scheinwerfer richten sich im Renaissancetheater auf den Schauspieler Rafael Haider, der den Schönling Nicholas verkörpert. Und durch Musik. Die bombastischen Klänge von „O Fortuna“ aus Carl Orffs „Carmina Burana“ sind bei seinem ersten Auftritt zu hören. Dann regnet es auch noch rote Herzen vom Bühnenhimmel. Mehr geht nicht. Was für ein Moment der Überwältigung.
Wiener Zeitung

INFOS DES TAGES (DIENSTAG, 9. APRIL 2019)

INFOS DES TAGES (DIENSTAG, 9. APRIL 2019)

SALZBURG/ OSTERFESTSPIELE: „DIE MEISTERSINGER VON NÜRNBERG“. PROBENFOTOS

In den nächsten Tagen sehen Sie mehr davon


Vitali Kowaljow, Georg Zeppenfeld, Adrian Eröd. Foto: Monika Rittershaus

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.