Die MONTAG-PRESSE – 4. NOVEMBER 2019

Die MONTAG-PRESSE – 4. NOVEMBER 2019

© Gisela Schober / Getty Images
Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden:
Die MONTAG-PRESSE – 4. NOVEMBER 2019

Elbphilharmonie Hamburg, 31. Oktober 2019: Verdi-Requiem, NDR Elbphilharmonie Orchester
Eine Frau sagte nach dem Konzert: „Das Verdi-Requiem ist Nahrung für Herz, Seele und Verstand. Diese Klänge sind nicht von dieser Welt. Ich fühle mich abgeholt, getragen und nach Hause gebracht.“
Klassik-begeistert

Salzburg
Kritik – „Lohengrin“ in Salzburg: Bruchlandung des Glaubens
BR-Klassik

Berlin
Staatsoper Unter den Linden: Purcells charismatische semi-opera King Arthur
Die Barocktage der Berliner Staatsoper sind in vollem Gange. In einer spiel- und sangesfreudigen Besetzung zeigt die Staatsoper Purcells King Arthur in einer witzigen, tiefsinnigen und kurzweiligen Inszenierung von Sven-Eric Bechtolf und Julian Crouch. Im Orchestergraben sorgt René Jacobs mit der Alten Akademie für Musik Berlin für vitalen Biss und wunderbar farbdifferenzierten Punch.
KonzertkritikOpernkritik.berlin

Rostock
Erfolgreiche Uraufführung: Zeitgenössische Oper in Rostock
Die Welt.de

Opernregisseurin, Mimin, Autorin
Adriana Altaras ist ein Multitalent der Künste
Sie probt in Heidelberg „Puccini“ – „Die Oper ist die beste Antwort auf den Rassismus“. Nur: Bloß keinen Wagner!
Rhein-Neckar-Zeitung

Tim Theos Stachel – Gebell – lieber nicht?
TTT’s Publikationen beinhalten Rezensionen, Berichte, dramaturgischen Schriften, Glossen und nun auch Stachel-Gebell (angeregt von „bell the cat“).
Essays (z.T. auch nur „Besinnungsaufsätze“) werden vermieden, da damit bei Musiktheater-Rezensionen oft mangelnde Kenntnisse kaschiert werden, indem man sich in weltanschaulich philosophisch interpretative allgemeine Wikipedia – Ansätze flüchtet oder damit nur „Schaufenster-Inhalte“ würdigt.
https://onlinemerker.com/tim-theos-stachel-gebell-lieber-nicht/

Wuppertal
La Bohème in Wuppertal: Liebe und Leid im Pappkarton – ein Meisterwerk moderner Opern-Regie!
Immo Karaman und Fabian Posca entführen das Publikum in ihre ebenso detailversessen wie liebevoll erzählte Künstlerwelt aus dem Pariser Quartier Latin und werden für diese Interpretation mit stehenden Ovationen gefeiert. Wann kommt es vor, dass beim Erscheinen des Regieteams beim Schlussapplaus der Beifallssturm noch einmal enthusiastisch aufbrandet?
Ingo Luther berichtet enthusiastisch aus der Oper Wuppertal
Klassik-begeistert

Es gibt nicht viele Berufe, bei denen man Applaus erhält“
Der Dirigent Manfred Obrecht ist die künstlerische Seele von Obrasso Concerts. Doch egal, mit wem er welche Werke aufführt– jedes seiner Konzerte ist von Leidenschaft geprägt.
https://www.bazonline.ch/sonntagszeitung/beilagen/es-gibt-nicht-viele-berufe

Ich verstehe unsere Aufgabe als Chorsänger, die Wahrheit unter die Leute zu tragen“….
Interview mit der Sopranistin und Chorleiterin Barbara Baier
Sie absolvierte ein Gesangsstudium an der Folkwang-Hochschule in Essen, trat als Solistin auf vielen deutschen Bühnen auf, auch in Dortmund, Wuppertal, Bremen und Bayreuth. Etliche Gastverträge hatte sie in Helsinki, St. Moritz, Wien und New York, Jerusalem, Haifa, Kepno, Chisinau, Lemberg. Barbara Baier unterrichtete Gesang an der städtischen Musikschule in Kulmbach – seit 2004 macht sie das an der Universität in Bayreuth. Viele ihrer Schülerinnen und Schüler waren Preisträger bei „Jugend musiziert“.
Ladas Klassikwelt 5/2019
https://klassik-begeistert.de/ladas-klassikwelt-5-2019-klassik-begeistert-de/

Leipzig
Polysexuelle Umzugsoperette: „Der Vogelhändler“ im Leipziger Westbad
Neue Musikzeitung/nmz.de

Gestern auf ARTE – wohl noch in der Mediathek
Verdis Requiem – unter Riccardo Muti
http://www.musik-heute.de/20239/verdis-requiem-mit-riccardo-muti/

Englische Links

Berlin
Q & A: Mezzo-Soprano Bettina Ranch On European Musical Tradition, The Future of Singing
https://operawire.com/q-a-mezzo-soprano-bettina-ranch-on-european

London
The Magic Flute, Royal Opera House review: an ideal if imperfect Christmas prelude
The Independent

New York
Lincoln Center White Light Festival 2019 Review: Zauberland
https://operawire.com/lincoln-center-white-light-festival-2019-review

Boston
Puccini’s Queen? No, Pacini’s Maria, Regina d’Inghilterra (Mary, Queen of England) by Giovanni Pacini (1796-1867)
https://www.classical-scene.com/2019/11/02/queen-pacinis/

New Orleans
Opera In the Big Easy
New Orleans Opera Association Robert Lyall On Developing
The City’s Rich Operatic Tradition
https://operawire.com/opera-in-the-big-easy-new-orleans-opera-association

Ballett/ Tanz

Wien/ Staatsoper
Ein Ballett-Traum in Grün und Rot und Weiß  Bezahlartikel
Manuel Legris‘ Wiener Compagnie ist auf dem Gipfel angelangt und tanzt erstmals George Balanchines abendfüllendes „Juwelen“-Triptychon: „Smaragde“, „Rubine“ und „Diamanten“ funkeln, leuchten und strahlen in allen Facetten.
https://www.diepresse.com/5716164/ein-ballett-traum-in-grun-und-rot-und-weiss

„Jewels“ an der Staatsoper: Der Tod, die Show und ein Glanz
An der Wiener Staatsoper wird brillanter Tanz geboten, die Premiere von George Balanchines abstraktem wie klassischem Ballettstück „Jewels“
Der Standard

Porträt: George Balanchine – der unbekannte Bekannte
Das Wiener Staatsballett zeigt ab Samstag George Balanchines „Jewels“. Doch wer ist eigentlich Balanchine?
Wiener Zeitung

Aussstellungen/ Kunst

Moskau/ Wien
Kunst-Event mit Kaviar und höheren Töchtern
Moskauer Biennale: Mit Geld geht doch alles.
Die Wiener Albertina erstmals bei der Moskauer Biennale für Zeitgenössische Kunst
https://kurier.at/kultur/kunst-event-mit-kaviar-und-hoeheren-toechtern/400664294

Film/ TV

Filmregisseur Gustav Deutsch im Alter von 67 Jahren verstorben
Meister des Found-Footage feierte mit „Shirley – Visionen der Realität“ Erfolge.
Kurier

———-
Unter’m Strich

London
290.000 Euro teure Geige in Zug vergessen – Instrument wieder da
Nach gut einer Woche hat ein britischer Geiger sein 310 Jahre altes Instrument zurückbekommen, das er in einem Zug vergessen hatte.
Oberösterreichische Nachrichten

„Schlechtes Urteilsvermögen“
Vorstandschef von McDonald’s wegen Affäre gefeuert
Steve Easterbrook US-Chef Chris Kempczinski folgt Easterbrook nach
Der Standard

Rauchverbot: Wiener Lokalgäste gehen früher heim
Wirte klagen über Umsatz-Einbußen. Brüder wollten nicht auf Zigarette verzichten und wurden nach Randale fetsgenommen.
Kurier

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.