Die SONNTAG-PRESSE – 22. NOVEMBER 2020

Die SONNTAG-PRESSE – 22. NOVEMBER 2020

Für Sie und Euch in den Zeitungen gefunden:
Die SONNTAG-PRESSE – 22. NOVEMBER 2020
Foto: Bogdan Roscic, Wiener Staatsoper (c)

WIENER STAATSOPER MIT PLAN Bfür den Fall, dass der 7.12.20 nicht halten sollte:

Auszug aus „Die Presse“: Für den Fall, dass der Spielbetrieb der Wiener Staatsoper am 7.12. nicht wieder aufgenommen werden kann, gibt es einen „Plan B“: Netrebko, Beczala & Co singen für die Kameras.

Die Wiener Staatsoper verfügt seit einigen Jahren über einen technisch gut funktionierenden Streaming-Dienst, der Oper in HD-Qualität ins Netz bringt. Die Neuproduktion von Hans Werner Henzes „Das verratene Meer“wird vom Streaming profitieren und auf jeden Fall gespielt – im Ernstfall gibt es eine Premiere am 15. Dezember.

Bogdan Roscic ist im ORF bekanntlich bestens vernetzt und nützt dies auch. Bei eingängigeren Titeln ist, wie schon in der vergangenen Spielzeit, der ORF mit von der Partie: Am 10. würde man Massenets „Werther“ mit Piotr Beczala in der Titelpartie senden, am 13. „Tosca“ mit Anna Netrebko, das Wiener Rollendebüt der Künstlerin.

Auch für den geplanten „Rosenkavalier“, den der neuen Musikdirektor Philippe Jordan mit Krassimira Stoyanova und Günther Groissböck neu einstudieren soll, hat im ORF-Programm bereits einen Sendeplatz zwischen Weihnachten und Neujahr… (Zitat Ende)

Österreich
8,1 Millionen: Meiste Zusatzmittel für Staatsoper
Von allen kulturellen Bundesinstitutionen (Theater und Museen) erhielt die Wiener Staatsoper ob der Corona-Einschränkungen die meisten Mittel.
Oberösterreichische Nachrichten

Berlin/ Staatsoper
Matthias Schulz bleibt vorerst bis 2024 an der Staatsoper
Der Vertrag des Intendanten Matthias Schulz wurde von der Berliner Opernstiftung um vier Jahre verlängert.
Berliner Morgenpost

Deutschland
Wegen Corona: Kunstvermittler in der Krise
In Deutschland arbeiten 1,3 Millionen Menschen in Kulturberufen, mehr als ein Drittel davon selbstständig. Dazu gehören auch Kunstvermittler, die zum Beispiel Museumsführungen anbieten. Aktuell haben viele von ihnen keine Arbeit – und nur wenig Geld.
BR-Klassik.de

Il Teatro di San Carlo in streaming
A Novembre e Dicembre 2020 il Teatro di San Carlo offre gratuitamente al proprio pubblico una programmazione di Concerti e Danza trasmessi in Streaming. I nostri spettacoli saranno presto disponibili sui nostri canali social, in modalità streaming e VOD.
https://www.teatrosancarlo.it/it/pages/streaming-novembre-dicembre

Testen Sie Ihr Wissen im Klassik-Quiz – Folge 15
Im letzten Quiz überschritten wir immer weitere Landesgrenzen in Richtung Osten. Auch diesmal geht es um Grenzüberschreitungen: Crossover lautet das Stichwort. Viel Spaß mit unseren fünf Fragen zu Grenzgängerinnen und Grenzgängern – garantiert ohne Weihnachtsalben!
Guido Marquardt testet Ihr Klassikwissen
https://klassik-begeistert.de/das-klassik-quiz-folge-15/

Mein Lieblingswerk der Oratorienliteratur: Das „Stabat Mater“ von Antonín Dvořák
Trostlos finde ich das derzeitige Leben ohne Livemusik, untröstlich bin ich, weil die Coronakrise vielversprechenden jungen Talenten den Karrierestart vermasselt. Und doch weiß ich aus den Biografien von Komponisten, dass deren Leben meist ungleich schwereren Heimsuchungen ausgeliefert war, als wir sie derzeit erleben. So musste Antonín Dvořák erleben, dass binnen kurzer Zeit seine ersten drei Kinder verstarben. Doch seine Antwort auf den dreifachen Schicksalsschlag war seine wunderbar Trost spendende Vertonung des mittelalterlichen Texts vom Schmerz der Gottesmutter unter dem Kreuz. Hierfür gliederte er die in Latein verfasste Dichtung in zehn Abschnitte, die musikalisch eigenständige Sätze bilden. Lediglich am Ende schließt sich der Kreis mit einem Rückgriff auf den Klagegesang des Anfangs, der dann jedoch bald einem freudigen Hymnus weicht.
Lorenz Kerscher berichtet über seine Lieblingsmusik
Klassik-begeistert

Trier
„Man muss die Zeit nutzen“
Der Höhenflug beim Trierer Theater hat durch die coronabedingte Schließung einen Dämpfer erfahren. Dennoch fällt die Bilanz der Spielzeit 2019/20 positiv aus.
Trierer Volksfreund

Hamburger Kulturschaffende fordern Öffnung von Kultureinrichtungen
Neue Musikzeitung/nmz.de

Berlin
Die Verzweiflung eines Isolierten
Kirill Petrenko dirigiert Schostakowitschs „8. Sinfonie“ und erkennt Parallelen zur aktuellen Situation
https://www.freitag.de/autoren/michael-jaeger/die-verzweiflung-eines-isolierten

Bernd Feuchtner: Die Oper des 20. Jahrhunderts in 100 Meisterwerken
Imponierendes Standardwerk
https://www.concerti.de/vermischtes/buecherherbst-bernd-feuchtner-die

CD
Lebendig, facettenreich und voll Liebe zur Natur
Für diese Produktion haben sich der türkische Pianist und Komponist Fazil Say und das Schweizerische casal Quartett zusammengetan, erfolgreiche gemeinsame Konzertauftritte waren vorausgegangen.
Peter Sommeregger bespricht aktuelle CD-Erscheinungen
https://klassik-begeistert.de/cd-rezension-ballads-quintets-fazil-say-casal-quartett/

Links zu englischsprachigen Artikeln

Streams
Andreas Schager, Veronica Simeoni & John Osborn Lead Teatro dell’Opera di Roma’s Streams
https://operawire.com/andreas-schager-veronica-simeoni-john-osborn-lead

Classical highlights for the week ahead: 20-27 November
Despite lockdown, there’s still plenty of new music-making across the UK available to an online audience. Here’s our pick of next week’s live-streamed and pre-recorded concerts
The Guardian

Erraught – INO Mezzo Masterpieces 2
For this second online concert of “Mezzo Masterpieces’, Irish National Opera presents Tara Erraught and 2018 PlecPick Amy Ní Fhearraigh, with a much-enlarged INO Orchestra led by Sarah Sew, spread across St Patrick’s Hall in Dublin Castle and conducted by Fergus Sheil.
https://www.goldenplec.com/live-reviews/tara-erraught-ino-mezzo-masterpieces-2/

Má Vlast, Czech Philharmonic, Bychkov online review – finest silk for Velvet Revolution anniversary concert
https://theartsdesk.com/classical-music/m%C3%A1-vlast-czech
Stream on the Czech Philharmonic’s Facebook page until Tuesday 24 November
https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=471546840484397&id=2144462

Lyric Opera Of KC’s AMAHL AND THE NIGHT VISITORS
Live Performances Cancelled & Digital Film Available
Digital filmed performance available for viewing starting December 15.
https://www.broadwayworld.com/bwwopera/article/Lyric-Opera-Of-KCs-AMAHL

Europa
Criticism on Fridays: European Culture Bailout 2021–2027
Why the Seven-Year €2.8 Billion Package for European Culture Only Sounds Good for the Opera Community
https://operawire.com/criticism-on-fridays-european-culture-bailout-2021-2027/

Madrid
The show goes on at Madrid’s opra house despite the coronavirus pandemic
https://www.euronews.com/2020/11/21/the-show-goes-on-at-madrid-s-opera

New York
Met Opera Seeks Pay Cuts in Exchange for Pandemic Paychecks
The Met is offering many employees their first paycheck in months if their unions agree to long-term cuts.
https://www.nytimes.com/2020/11/20/arts/music/met-opera-coronavirus-paycuts.html

Houston
Houston Grand Opera Managing Director Perryn Leech to step down
https://www.bizjournals.com/houston/news/2020/11/20/houston-grand-opera

San Diego
San Diego Opera reports drive-in “La bohème’ a success
https://www.sandiegouniontribune.com/entertainment/classical-music/story/2020

CD/DVD
Brian Jagde, Juyeon Song, & Laura Strickling Headline New CD/DVD Releases
https://operawire.com/brian-jagde-juyeon-song-laura-strickling-headline

Feuilleton
Opera Quiz: Name that 21st Century Opera (Part 1)
https://operawire.com/opera-quiz-name-that-21st-century-opera-part-1/

Ballett/ Tanz

Deutscher Theaterpreis für den Choreografen William Forsythe
https://www.mdr.de/kultur/themen/theaterpreis-faust-verleihung-william-forsythe100.html

Berlin
Rassismusvorwürfe am Staatsballett Berlin: Weißschminken für den Schwanensee
Deutschlandfunk.Kultur

Sprechtheater

St. Pölten
Landestheater geht wieder online
Das Landestheater Niederösterreich bietet auch im zweiten Lockdown Streams seiner Produktionen an. Den Auftakt macht an diesem Wochenende Nikolaus Habjans Inszenierung von Elfriede Jelineks Trump-Rundumschlag „Am Königsweg“.
http://noe.orf.at/stories/3077054/

Thomas Bockelmann im Interview
„Theater ist eine Seelennahrung“
Das Corona-Jahr stellt die Theater vor besondere Probleme und Herausforderungen. Darüber sprachen wir mit Thomas Bockelmann, der von 1996 bis 2004 Generalintendant am Theater in Münster war. Bockelmann wird 2021 nach dann 17 Jahren als Chef des Staatstheaters Kassel 2021 in den Ruhestand gehen
https://www.azonline.de/Muensterland/4316781-Thomas-Bockelmann

Literatur/ Buch

Die Tragödien sind die Komödien oder Die Unbelangbarkeit Thomas Bernhards durch die Literaturwissenschaft
https://www.vr-elibrary.de/doi/abs/10.7767/9783205122067-001

Neu anfangen in der Krise – warum nicht mit neuen Wörtern?
m Lockdown leiden viele an Attachose, aber eine gamainische Freundschaft darf dabei ruhig zerbrechen: Über die Wohltat des Worterfindens.
Die Presse

Ausstellungen/ Kunst

Galerien: Zweitwohnsitz Internet
Jetzt, wo die Leute nicht aus ihren Häusern rausgehen sollen: Bilder und Wandobjekte mit Architekturbezug in der Galerie Gans. Zu besichtigen auf der Homepage.
Wiener Zeitung

TV/ Film

ORF
„Dancing Stars“: 913.000 sahen Aus für Ushakova
Michi Kirchgasser, Cesár Sampson und Silvia Schneider tanzen im Finale am 27. November.
https://kurier.at/kultur/medien/dancing-stars-913000-sahen-aus-fuer-ushakova/401105121

Sachbuch: Alte Kinos: Der Charme vergangener Tage
Das Buch „Verschwundene Kinos im Weinviertel“ spürt alte Lichtspielhäuser auf.
Wiener Zeitung

———

Unter’m Strich

Wiener Grüne Hebein: „Riss in unserer Partei“
Die Parteichefin nahm in der virtuellen Landesversammlung erstmals öffentlich Stellung zu innerparteilichen Ereignissen.
Wiener Zeitung

Entscheidende Wochen: Anschober: „Lockdown darf nicht verlängert werden“
Wie so oft klingt einiges bei Gesundheitsminister Rudolf Anschober anders als bei Kanzler Sebastian Kurz. „Wir meinen aber dasselbe“, betont der Grüne im „Krone“-Interview. Und er spricht über entscheidende Wochen, über den Plan für die Wiederöffnung im Dezember sowie über seinen runden Geburtstag.
https://www.krone.at/2280749

 

INFOS DES TAGES (SONNTAG, 22. NOVEMBER 2020)

INFOS DES TAGES (SONNTAG, 22. NOVEMBER 2020)
onlinemerker.com (Quelle)

HEUTE ALS STREAM DER WIENER STAATSOPER: DON CARLOS (ab 19 h)


Copyright: Wiener Staatsoper

Aufgrund der aktuellen Verordnung der österreichischen Bundesregierung müssen alle Vorstellungen bis einschließlich 6. Dezember 2020 abgesagt werden.

Auf play.wiener-staatsoper.at bieten wir Ihnen täglich ein kostenloses Streamingangebot an.
_______________________________________________________________________________

Als Stream: COVID FAN TUTTE / Finnische Nationaloper

Unser Redakteur Dr. Manfred Schmid ich möchte auf eine Opernproduktion aufmerksam machen, die zwar schon im Oktober Premiere hatte, die aber im Internet auf youtube abrufbar ist und unsere User interessieren könnte.

https://www.youtube.com/watch?v=LwNz8C33JOc

Die Oper Covid fan tutte ist  eine satirische Auseinandersetzung mit den Erfahrungen, die die Finnen im heurigen Frühjahr mit der Corona-Pandemie gemacht haben. Das Libretto stammt von Minna Lindgren, die Musik aus Mozarts Oper Cosi fan tutte. Es dirigiert Esa-Pekka Salonen. Als Sängerin steht Karita Mattila im Mittelpunkt der Aufführung an der Finnischen Nationaloper Helsinki.

Ausgangssituation: Während einer Probe von Wagners Die Walküre werden das Gesangsensemble und das Orchester darüber informiert, dass das Management entlassen wurde. Die Ratlosigkeit und Verwirrung angesichts dieser Situation wird durch die Nachrichten über die Ausbreitung des tödlichen Corona-Virus noch erhöht. Die Mitwirkenden werden aufgeforderte, darauf mit einer Satire über die derzeitige Lage in der Bevölkerung zu antworten,

Weitere Informationen zur Produktion auf Operavision:

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&ved=2ahUKEwjx8NfIqpPtAhUP8xQKHTykAoUQFjAAegQIBBAC&url=https%3A%2F%2Foperavision.eu%2Fde%2Fbibliothek%2Fauffuehrungen%2Fopern%2Fcovid-fan-tutte-finnish-national-opera&usg=AOvVaw17FSOpiyDg1PJVcJrIXOi0

__________________________________________________________________________

Javier Camarena spricht offen über eine kürzliche Zuneigung in seinen Stimmbändern und die daraus resultierende Pause in seinem Zeitplan

Javier Camarena Gemma Escribano Platea Magazine
Javier Camarena. Foto: © Gemma Escribano / Platea Magazine

Der mexikanische Tenor Javier Camarena hat gestern auf seinem Instagram-Account ein Video gepostet, in dem er über einen kleinen Zustand in seinen Stimmbändern berichtete, der ihn gezwungen hat, in den letzten Monaten eine kurze Pause in seinem Zeitplan einzulegen, die mit der Pandemie zusammenfiel. „Die Zuneigungen und Verletzungen in den Stimmbändern der lyrischen Sänger sind auch unter uns und Kollegen weiterhin ein Tabuthema. Wir sprechen nicht von einem Thema, das sich dennoch als recht häufig herausstellt“, sagte Camarena in seinem aufrichtigen Zeugnis.

„Ende letzten Jahres begann sich mit der Arbeit im Einklang mit Il pirata de Bellini im Teatro Real in Madrid eine gewisse Müdigkeit zu häufen“, erinnert sich der Tenor. „Mein Zeitplan wurde später mit einer Konzertreise durch Spanien fortgesetzt, die immer schwieriger wurde“, betonte Camarena. Dann kamen einige komplizierte Aufführungen von La hija del regimiento in Mexiko, erinnert sich der Tenor, und als er einmal in New York war, wo La Cenerentola singen sollte , brachte ihn die kovide Epidemie zurück in sein Haus in Zürich. „Ich brauchte diese Pause, ich brauchte diese Zeit, um ohne Stress zu leben, ohne die ständige Sorge und den Druck, gesund zu sein. Es ist eine Verpflichtung, die Teil unserer Arbeit ist und die mich ziemlich überwältigt hat.“

Camarena nahm während dieser Wochen der Haft an mehreren Streaming- Sendungen teil , wollte diese Monate jedoch im Wesentlichen als eine Zeit der körperlichen und geistigen Ruhe und Erholung betrachten. „Singen ist körperliche Hochleistungsarbeit“, sagte Camarena. Und die Wahrheit ist, dass die heutigen Agenden kaum Raum für Ruhe und Entspannung lassen. Gegen Ende August wurde der mexikanische Tenor von Bellini genau zusammen mit der Sopranistin Marina Rebeka um eine Aufnahme von Il pirata gebeten .

Nach der Aufnahme ging Camarena nach Wien, um an verschiedenen Aufführungen von The Daughter of the Regiment teilzunehmen . Während der Proben für diese Aufführungen widmete sich der Mexikaner auch dem Studium von Marino Faliero de Donizetti, einem Titel, der im November in Bergamo debütieren sollte. Es ist eine Rolle mit einer teuflischen Tessitura, die wirklich anspruchsvoll ist. In der Zwischenzeit wurde Camarena hinzugezogen , um einen Kollegen durch Nemorinos Rolle in L´elisir d´amore an der Wiener Oper zu ersetzen .

Der Tenor identifizierte in dieser Nacht eine seltsame Stimmermüdung, die seinen Alarm auslöste: „Ich wollte eine Rolle für Bariton singen, es wurde immer schwieriger, das Gefühl der realen Projektion der Stimme zu haben.“ Camarena spricht von einer zunehmenden Schwierigkeit, mit seinem Instrument in den Aufführungen der Tochter des Regiments in Wien umzugehen. „In dieser Nacht, zum ersten Mal seit über fünfzehn Jahren, hatte ich es nicht geschafft, alle Notizen zu verbinden.“ Camarena verlor zwei Tage nach dieser Aufführung seine Stimme, als er eine Aufnahme an die Los Angeles Opera ansprach. „Ich habe versucht, die Höhen zu treffen, und sie würden nicht herauskommen. Sie wissen nicht, wie schrecklich dieses Gefühl ist. Ich hatte das Gefühl, dass die Stimmbänder nicht geschlossen wurden.“

Der mexikanische Tenor ging zu einem Logopäden, der aufgrund mangelnder Aktivität in den vergangenen Monaten Müdigkeit in den Saiten beobachtete. Die Arbeitsbelastung und der Stress forderten ihren Tribut. „Aber du musst weiter singen, sagte mir der Arzt.“ Und die Wahrheit ist, dass Camarena die folgenden Funktionen von La fille du régiment erfüllt hat , jedoch mit zunehmend ausgeprägter Müdigkeit. Bei der Rückkehr in die Schweiz verschärften sich die Schwierigkeiten, insbesondere in den vorübergehenden Notizen, in denen sich die Stimme ordentlich drehen sollte. „Ich habe angefangen, die Ärzte zu besuchen, die ich hier kenne. Sie sagten mir, dass sie nichts Ungewöhnliches gesehen haben, dass ich weiterarbeiten sollte, aber mit freien Tagen. Und sie gaben mir ein entzündungshemmendes Medikament. Aber meine Stimme funktionierte immer noch nicht so, wie es sollte.“

Und so vergingen ungefähr zehn Tage. Sie ging zu einem anderen Arzt, der eine leichte Entzündung in der rechten Schnur feststellte und zehn Tage absolute Stille zusammen mit einem Kortikosteroid verschrieb. „Ich mag diese Art von Drogen trotz ihrer Wirksamkeit nicht“, sagte Camarena. „Die Wochen vergingen, ich fuhr mit den Medikamenten fort und meine Stimme verbesserte sich nicht. Und die Zeit näherte sich mir, nach Italien zu gehen, um Marino Faliero zu machen . Beim dritten Termin beim Arzt sagte sie mir, dass ich die Aktivität wieder aufnehmen könne, ohne die zu erzwingen Instrument“.

Der Tenor ging schließlich zu einem dritten Arzt, Dr. Diego Cossu in Turin, einem auf Sänger spezialisierten Logopäden. Und schließlich fand er eine Diagnose: „Irgendwann während der Veranstaltungen in Wien entzündete sich eine der kleinen Kapillaren, die die Stimmbänder kreuzten, und verursachte später eine leichte Blutung. Und als es keine angemessene Behandlung gab, blieb ein kleiner Bluterguss auf der betroffene Schnur mit daraus resultierender Entzündung „. Es ist eine winzige Läsion, die nichts mit einem Knoten oder einem Polypen zu tun hat, aber genug, um das korrekte Schließen der Stimmbänder zu verhindern, wie der Tenor selbst erklärt.

Camarena erhielt eine neue medizinische Behandlung und führt Rehabilitationsübungen an seinen Stimmbändern durch, um die natürliche Resorption des Hämatoms zu fördern. Nach einer Woche mit diesen Indikationen scheint sich alles wie erwartet zu entwickeln. „Aber ich hatte Angst zu singen, es ist offensichtlich. Ich bin sicher, dass es vergehen wird. Es ist wie immer eine Frage der Disziplin. Schritt für Schritt werde ich wieder wie zuvor singen. Bisher habe ich nicht gesungen, ich kann nicht singen, ich Der Arzt hat noch die Erlaubnis gegeben. “ In den nächsten zwei oder drei Wochen sollte eine offene Entwicklung beobachtet werden, aber es war unvermeidlich, dass Camarena auf sein Debüt mit Marino Faliero verzichtetin Bergamo. „Ich wollte aus Angst vor einem Rückfall nicht ruhig sein. Ich möchte heute alles gut machen und sicherstellen, dass diese Rehabilitationsphase die Verletzung vollständig heilt. Meine Stimmgesundheit ist momentan das Wichtigste für mich, der Rest wird später kommen.“ „, endete der Tenor mit dem Zeigen.

Camarena fügte eine letzte Botschaft für die jüngeren Sänger hinzu: „Lerne, auf deinen Körper zu hören, lerne, auf deine Stimme zu hören und respektiere sie sehr. Dies ist deine Ressource, es ist dein Schatz und du musst sie bestmöglich verwalten. Chancen ergeben sich. , die Arbeit ist da, lass dich nicht durch den Druck gegen deine eigenen Gefühle, gegen deine Stimme gehen. Ich habe dir immer gesagt, dass Ruhe wichtig ist und jetzt bestehe ich aus eigener Erfahrung noch mehr darauf.

https://www.plateamagazine.com/noticias/10103-javier-camarena-habla-abiertamente-de-un-reciente-problema-en-sus-cuerdas-vocales-que-ha-obligado-a-una-breve-pausa-en-su-agenda
„_______________________________________________________________________

ST.PETERSBURG: SCHLUSSBEIFALL NACH „FAUSTS VERDAMMNIS“ (20.11.)

Mit Ekaterina Semenchuk und Ildar Abdrazakov


Ekaterina Semenchuk  beim Schlussapplaus. Foto: Instagram

ZU INSTAGRAM mit zwei Kurzvideos
___________________________________________________________

Richard Siegal / Ballet of Difference am Schauspiel Köln
ALL FOR ONE AND ONE FOR THE MONEY am 20.11.2020
Aufführung in englischer Sprache

Siegal: BoD ALL FOR ONE 1: Claudia Ortiz Arraiza. Foto: Thomas Schermer

Regie & Bühne: Richard Siegal
Choreographie: Richard Siegal und das BOD-Ensemble
Kostüme: Flora Miranda
Licht & Video: Matthias Singer
Musik: Lorenzo Bianchi Hoesch
Programmierung Website: Jean-Philippe Lambert
Dramaturgie & Mitarbeit Regie: Tobias Staab


Mason Manning. Foto: Thomas Schermer


Nicolas Martinez. Foto: Thomas Schermer

____________________________________________________________________
Prominentenwelt trauert um Star.Frisör Udo Walz
Der deutsche Star-Frisör Udo Walz (76) ist am Freitag an den Folgen eines Diabetes-Schocks, den er vor zwei Wochen erlitten hatte, verstorben. Nicht nur viele Freunde und Ehemann Carsten Thamm-Walz trauern, auch viele Promis drücken ihr Beileid in sozialen Medien aus. So etwa Modell Sophia Thomalla, Komiker Oliver Kalkofe, das TV-Duo Joko und Klaas oder die Moderatorinnen Sylvie Meis und Birgit Schrowange.
https://www.krone.at/2281081
______________________________________________________________

„IM ZENTRUM“: Jung und Alt – Schürt Corona den Generationenkonflikt?

 Am 22. November um 22.10 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) – Im Kampf gegen die Corona-Pandemie wird die Solidarität unter den Generationen auf die Probe gestellt. Auch im zweiten Lockdown müssen sich die Jungen einschränken, um besonders gefährdete Gruppen wie die ältere Bevölkerung zu schützen. Wie gerecht ist es, wenn die Jüngeren auf Schule, Ausbildung und Partys verzichten müssen und möglicherweise langfristig auch die finanziellen Kosten der Pandemie tragen werden? Wie weit ist die ältere Generation bereit, ihren Beitrag zu leisten? Wie groß ist das Verständnis unter den Generationen? Wie vergleichbar ist die Situation der Älteren und Jüngeren in der Corona-Pandemie?

Darüber diskutieren, unter Einhaltung strenger Corona-Präventionsauflagen, am Sonntag, dem 22. November 2020, um 22.10 Uhr in ORF 2 bei Claudia Reiterer „IM ZENTRUM“:

Peter Schröcksnadel Präsident Österreichischer Skiverband

Chris Lohner Schauspielerin und Autorin

Franz Kolland Generationenforscher

Melisa Erkurt ehem. Lehrerin, Autorin und Journalistin

Maximilian Werner Maturaabschluss 2020, derzeit Zivildiener
__________________________________________________________________

ORF Doku & Reportage Am Schauplatz: Betongold der Alpen – gefunden von Christoph Karner


Bitte untenstehenden Link anklicken

Warum die schönsten Plätze in Österreichs Bergen zubetoniert werden und warum die Politik diesem Bauboom oft machtlos gegenübersteht. In den österreichischen Alpen entstehen immer mehr Luxusimmobilien für Reiche – die besten Lagen werden verbaut. Ein Ferienhaus oder ein Chalet steht vor allem bei vermögenden EU-Bürgerinnen und Bürgern hoch im Kurs. Gekauft wird nicht um dort länger zu wohnen, es geht vor allem um eine möglichst gewinnbringende Investition.

ZUM VIDEO

„Sport am Sonntag“ mit Arsenals Torfrau Manuela Zinsberger im Gespräch

Am 22. November um 18.00 Uhr in ORF 1

Wien (OTS) – Karoline Rath-Zobernig präsentiert „Sport am Sonntag“ am 22. November 2020 um 18.00 Uhr in ORF 1 mit folgenden Themen:

Ski alpin: Der doppelte Damen-Slalom in Levi Der alpine Weltcup geht in Finnland in die nächste Runde.

Skispringen: Chiara Hölzl im Live-Gespräch Die Zweite im Gesamtweltcup über das starke österreichische Team, den speziellen Sport-Sommer und die Schwierigkeiten im Damenskispringen.

Manuela Zinsberger on Twitter: "unvergesslicher Moment am Rathausbalkon!  😊#DieBayern #MiaSanMeister #DoubleMeister #Ösis #loveit  http://t.co/zy8Ace1rPP"
Manuela Zinsberger. Foto: Wikipedia

 

Fußball: Manuela Zinsberger hält das Damenteam auf Euro-Kurs Die Nummer 1 des österreichischen Frauen-Fußballs über die Erfolge des Damen-Nationalteams, ihre Wurzeln in Niederösterreich und ihr Leben als Torfrau bei Arsenal London.

Tennis: Dominic Thiem bei den ATP-Finals in London Österreichs Sportler des Jahres beim letzten Turnier des Jahres.

Biathlon: Die neue Saison im Visier Österreichs Biathlon-Team auf dem Weg zum Weltcup-Auftakt in Kontiolahti.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.